"Die schönste Nebensache der Welt ..."

... dürfte für einen Schachspieler i.d.R. nicht Fußball sein. Und falls doch ...


Autor: Johannes Stöckel


 ... so handelt es sich womöglich um einen Schachsüchtigen, der sich "hauptsächlich" in der Parallelwelt des Kosmos der 64 Felder aufhält. Dennoch trifft es sich gut, dass am Tag unserer Jahreshaupt-
versammlung
 (24.6.16), in zwei Wochen bei der Fußball-EM in Frankreich Ruhetag ist. Die Tagesordnung wurde bereits in der Meldung vom 3.6. veröffentlicht. Insbesondere darf man gespannt sein, inwieweit das Förderprogramm "Integration durch Sport" unser Vereinsleben ergänzen wird. Und in seiner letzten Sitzung hat sich der Vorstand selbst ermahnt, dass der Schlusssatz der Einladung insbesondere mit Blick auf Tagesordnungspunkt 2 (diesmal) keine leere Phrase bleiben sollte.

Weniger Terminglück haben, so sie denn Fußballfans sind,  unsere sechs diesjährigen Teilnehmer am
2. Harald-Lieb-Gedenkturnier des SK Zehlendorf, denn am Termin der 5. Runde spielt zeitgleich Deutschland gegen Polen. Der eigentliche Knaller ist freilich das Ergebnis des vereinsinternen Duells in der 1. Runde: Thomas Wawrzinek konnte sich hier mit Schwarz gegen Thomas Heerde durchsetzen und nicht nur das: Das gleiche Ergebnis (!) gab es nämlich vor 2 Jahren schon einmal: Ebenfalls in der 1. Runde des SK- Zehlendorf-Open mit gleicher Farbverteilung und der gleichen Brettnummer, nämlich der 13 !!! Nach 4 von 7 Runden weist Konrad Wozniak mit 2,5 aus 4 und einem beachtlichen 16. Ranglistenplatz die beste Zwischenbilanz unserer Teilnehmer auf. Die
aktuelle Rangliste, Ergebnisse und Partien finden sich auf der Homepage des SK Zehlendorf.

Erinnert sei hier auch an kommende Turniere, so das
Werner-Ott-Open/Kreuzberger Sommer vom 16.-24.7.2016 und den Lichtenberger Sommer vom 13.-21.8.2016 und an die Berliner Schnellschacheinzelmeisterschaft (BSEM), die am 2. und 3. Juli ausgetragen wird. Die Anmeldung zur BSEM muss über den Verein erfolgen, zu den der jeweiligen Ausschreibung gelangt man über die Links in diesem Absatz.

Und schließlich wird auch wieder der Westpokal ausgespielt (22.7., 29.7. und 5.8.). Der SC Weisse Dame e.V. ist Titelverteidiger, das Motto also: "Der Pott bleibt bei uns!" Nichtsdestotrotz sind wieder Spieler jeder Spielstärke eingeladen, sich an einem oder mehreren der drei Wettkämpfe zu beteiligen (eine Mannschaft besteht aus 10 Spielern). Bislang haben sich für jeden der drei Termine vier Spieler in die im Vereinslokal aushängende Liste eingetragen, da ist also noch reichlich Luft nach oben. Ansetzungen, Spielorte und sämtliche Modalitäten finden sich in der
Ausschreibung.


Kontakt/Impressum

administration