"3. Runde Clubschnellschachmeisterschaft: Dirk Paulsen siegt mit 4,5/5! (aktualisiert mit Tabellen und Fotobericht)"

Auf den Plätzen 2 und 3 folgen mit 4,0/5 Hagen Jurkatis und Ingo Abraham. Tabellen, Bericht und weitere Fotos sind nunmehr online. Zum Abschluss noch eine kleine Randnotiz zur Clubmeisterschaft 2016; die letzte noch ausstehende Partie wurde von Ralf Mohrmann gegen Colin Costello gewonnen.


Autor: Heinz Uhl (Tabellen) / Christian Greiser (Fotos/Bericht) / Sebastian Böhne


Wieder einmal bestätigte die WEISSE DAME eindrucksvoll ihren Ruf einer der gastfreundlichsten Vereine Berlins zu sein. Nicht nur die beiden Spitzenplätze blieben unseren Gästen vorbehalten – auch insgesamt waren sie in den TopTen mit 50% gut vertreten. Ein kleiner Wermutstropfen war die diesmal etwas geringere Beteiligung von letztlich 18 Teilnehmern, die vermutlich der zeitgleich stattfindenden Fußball-EM in Frankreich geschuldet gewesen sein dürfte.

  

Bester Einheimischer wurde Ingo Abraham auf Platz 3, was für ihn in der vereinsinternen Meisterschaft den zweiten Sieg in Folge bedeutet. Damit bleibt er dem in der Gesamtwertung nach wie vor führenden Kai-Gerrit Venske dicht auf den Fersen. Für Spannung in der finalen 4. Wertungsrunde am 19. August ist also hinreichend gesorgt. Theoretische Außenseiterchancen auf den ersten Schnellschachmeistertitel der WEISSEN DAME haben auch noch Heinz Uhl und Robert Radke.

Clubschnellschachmeisterschaft 2016 – Gesamtwertung

  Wertungsturniere Nr. 1–4

19.02.

15.04.

17.06.

19.08.

 

Datum/Modus/Teilnehmerzahl

10 + 10

10 + 10

10 + 10

10 + 10

Ges.

Rg.

Name

36 Tn.

28 Tn.

19 Tn.

 

 

1.

Kai-Gerrit Venske

4,0

16,5

25

4,0

14,5

23

2,5

11,0

13

 

 

 

61

2.

Ingo Abraham

3,0

12,0

6

4,0

14,5

25

4,0

13,0

25

 

 

 

56

3.

Heinz Uhl

3,5

13,5

17

3,5

12,0

19

2,5

14,5

17

 

 

 

53

4.

Robert Radke

4,0

13,5

21

2,5

12,5

7

2,5

12,0

15

 

 

 

43

5.

Ulrich Oginski

 

 

 

3,0

14,0

15

3,0

12,5

19

 

 

 

34

6.

Peter Becker

 

 

 

2,5

15,5

9

3,5

11,5

23

 

 

 

32

7.

David Hörmann

4,0

15,0

23

 

 

 

 

 

 

 

 

 

23

 

Jörg Francke

2,0

9,5

1

3,0

13,0

13

1,5

14,0

9

 

 

 

23

9.

Kay Hansen

 

 

 

3,5

15,5

21

 

 

 

 

 

 

21

 

Mirza Hasic

 

 

 

 

 

 

3,0

13,0

21

 

 

 

21

11.

Thorsten Groß

3,5

14,0

19

 

 

 

 

 

 

 

 

 

19

12.

Ralf Mohrmann

 

 

 

3,0

16,0

17

 

 

 

 

 

 

17

13.

Hendrik Möller

3,0

15,5

15

 

 

 

 

 

 

 

 

 

15

14.

Thomas Heerde

3,0

11,5

3

3,0

12,5

11

 

 

 

 

 

 

14

15.

Franko Mahn

3,0

13,5

13

 

 

 

 

 

 

 

 

 

13

16.

Josef Gelman

2,0

13,5

1

 

 

 

2,0

12,0

11

 

 

 

12

17.

Yannick Kather

3,0

13,0

11

 

 

 

 

 

 

 

 

 

11

18.

Cord Wischhöfer

3,0

13,0

9

 

 

 

 

 

 

 

 

 

9

 

Christian Hermann

0,0

10,5

1

2,0

11,0

1

1,5

12,5

7

 

 

 

9

20.

Christian Greiser

3,0

12,0

6

2,0

9,0

1

 

 

 

 

 

 

7

21.

Johannes Stöckel

2,5

8,5

1

2,0

12,5

5

 

 

 

 

 

 

6

22.

Jobst Conrad

2,0

10,0

1

1,5

13,0

1

1,0

10,0

3

 

 

 

5

 

Hans-Joachim Kaufhold

 

 

 

 

 

 

1,5

11,0

5

 

 

 

5

24.

Heinz Lüning

2,5

10,5

1

2,0

12,0

3

 

 

 

 

 

 

4

25.

Wolfgang Busse

2,5

16,0

1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1

 

Wolfram Steiner

2,5

11,5

1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1

 

Tobias Krüner

2,0

14,0

1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1

 

Sebastian Böhne

2,0

11,5

1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1

 

Vincent Kather

1,0

12,0

1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1

 

Akbar Nuristani

1,0

11,5

1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1

 

Martin Döring

 

 

 

2,0

8,0

1

 

 

 

 

 

 

1


Wie so häufig bei beschleunigten Schweizer-System-Turnieren gab es auch diesmal von Beginn an eine ganze Reihe von Überraschungen. Prominentestes Opfer gleich in den ersten beiden Runden war Kai-Gerrit, der seine Auftaktniederlagen gegen Hagen Jurkatis und Heinz Uhl aber recht gelassen hinnahm. Ebenfalls in der ersten Runde erwischte es Peter Becker, der Jörg
"Jogi" Francke unterlag. Aber auch Heinz Uhl biss sich an Ulrich Oginski die Zähne aus und kam nur zu einem Teilerfolg. Apropos Ulrich; er blieb neben dem Sieger Dirk Paulsen der einzig unbesiegte Spieler.

Clubschnellschachmeisterschaft 2016 – 3. Wertungsturnier am 17.06.16

Nr.

Name

1

2

3

4

5

Pkt.

Bh.

S.-B.

1.

FM Dirk Paulsen (Gast)

6s1

8w1

5s½

10w1

2w1

4,5

15,5

14,00

2.

Hagen Jurkatis (Gast)

12s1

3s1

9w1

5w1

1s0

4,0

17,0

12,50

3.

Ingo Abraham

11s1

2w0

15s1

13w1

9s1

4,0

13,0

9,00

4.

Peter Becker

14w0

+

8s1

7s½

10w1

3,5

11,5

8,50

5.

Marcus Gretzer (Gast)

17w1

16s1

1w½

2s0

7w½

3,0

13,5

5,75

6.

Mirza Hasic

1w0

7s½

11w½

17w1

13s1

3,0

13,0

5,75

7.

Ulrich Oginski

10s½

6w½

18s1

4w½

5s½

3,0

12,5

6,75

8.

Adis Artukovic (Gast)

13s1

1s0

4w0

15w1

14s1

3,0

12,5

5,00

9.

Ashur Lalaev (Gast)

15w1

17s1

2s0

14w1

3w0

3,0

12,0

4,00

10.

Heinz Uhl

7w½

12s1

14w1

1s0

4s0

2,5

14,5

5,50

11.

Robert Radke

3w0

14s½

6s½

18w1

12s½

2,5

12,0

4,50

12.

Kai-Gerrit Venske

2w0

10w0

17s1

16s1

11w½

2,5

11,0

3,25

13.

Josef Gelman

8w0

18s1

16w1

3s0

6w0

2,0

12,0

2,00

14.

Jörg Francke

4s1

11w½

10s0

9s0

8w0

1,5

14,0

4,25

15.

Christian Hermann

9s0

19w1

3w0

8s0

16w½

1,5

12,5

2,00

16.

Hans-Joachim Kaufhold

+

5w0

13s0

12w0

15s½

1,5

11,0

2,75

17.

Markus Zelanti (Gast)

5s0

9w0

12w0

6s0

18s1

1,0

12,5

1,00

18.

Jobst Conrad

19s1

13w0

7w0

11s0

17w0

1,0

10,0

1,50

19.

Kasim Weiss (Gast)

18w0

15s0

 

 

 

0,0

7,0

0,00


In der Schlussrunde kam es in der Partie von Kai-Gerrit und Robert in einer rasiermesserscharfen Stellung zu einem überraschend schnellen Friedensschluss, wie die nachstehenden Fotos und Kiebitz "Jogi" bezeugen.

 


NEWS vom 18.06.2016/CG



vrnl: Dirk Paulsen (1.) - Ingo Abraham (3.) - Hagen Jurkatis (2.)
am Computer arbeitend: Turnierleiter Heinz Uhl


NEWS vom 18.06.2016/CG


Clubmeisterschaft 2016 Ralf Mohrmann (s) - Colin Costello (w) 1:0



NEWS vom 16.06.2016/SB

Am Freitag findet das dritte Clubschnellschachmeisterschaftsturnier statt. (Insgesamt sind es vier Turniere.)  Es werden 5 Runden gespielt mit 10 Minuten pro Partie + 10 Sekunden pro Zug.

Beginn ist um 19:30 Uhr (pünktlich!).

Gäste sind -- wie immer -- herzlich willkommen!

Neben Ruhm und Ehre winken den vereinsinternen Spielern Punkte für die Gesamtendwertung.


PS: Der aktuelle Zwischenstand nach zwei Turnieren kann diesem Artikel entnommen werden.Es werden die besten drei von vier Turnieren gewertet.


Kontakt/Impressum

administration