"Jahreshauptversammlung 2016: Großer Vorsitzender kündigt seinen Exit für 2017 an"

Eine kurze Zusammenfassung der Ereignisse auf der Jahreshauptversammlung 2016


Autor: Thorsten Groß / Christian Greiser (Bericht)


Jahreshauptversammlung 2016: Großer Vorsitzender kündigt seinen Exit für 2017 an

Eine kurze Zusammenfassung der Ereignisse auf der Jahreshauptversammlung 2016 von Christian Greiser (dienstältestes anwesendes Mitglied).

Die Nachricht, die den „Brexit“ am Abend des 24. Juni 2016 aus Sicht der WEISSEN DAME klar in den Schatten stellte, ereilte die mehr oder weniger ermatteten Clubmitglieder, von denen sich gestern Abend immerhin 28 auf den heißen Weg zur Vereinsstätte gemacht hatten, ganz zum Schluss einer ansonsten eher ruhig verlaufenen Veranstaltung als kalte Dusche. Für die Suche nach einem geeigneten Nachfolger für Thorsten steht dem Verein aber durch die frühe Ankündigung immerhin ein ganzes Jahr zur Verfügung.

Weitere Personalien betrafen den 2. Vorsitzenden und den Kassenwart (jeweils Wiederwahl der bisherigen Amtsinhaber Cord und Björn) sowie den Schriftführer (Claudia löst Yannick ab) und den Zuschussbeauftragten (Uwe ersetzt Heinz U.).


Ansonsten wurden alle Tagesordnungspunkte zügig ohne größere Kritik und Diskussionen abgehandelt. Kassenprüfer Martin bescheinigte Kassenwart Björn die ordnungsgemäße Führung der Vereinsfinanzen, worauf hin der Vorstand in Gänze entlastet werden konnte.


Einzig ein – im Verlauf der Erörterungen noch präzisierter – Antrag zum späteren Beginn der BMM (10:00 Uhr) setzte einige kleine Wogen in Bewegung, die jedoch mit der Antragsannahme schnell wieder verebbten. Problematisch erscheint diesbezüglich in erster Linie die Situation im eigenen Haus, die möglicherweise bei Heimspielen einen späteren Beginn als 9:00 Uhr nicht zulassen könnte; der Vorstand bemüht sich diesbezüglich um Klärung.

Apropos Nachbarschaftshaus: gleich zu Beginn seiner Einlassungen zu den wesentlichen Ereignissen im Jahr 2015 gab der 1. Vorsitzende bekannt, dass auch in 2017 – aller Voraussicht nach – der Verbleib der WEISSEN DAME im Nachbarschaftshaus als gesichert betrachtet werden kann.

Ein weiterer Punkt, der mit einigem Interesse erwartet wurde, war der TOP 8: Informationen zum Förderprogramm „Integration durch Sport“. Initiator Uwe, nunmehr auch Zuschussbeauftragter, berichtete über den Stand der Dinge, der durch persönliche Erfahrungsberichte von Christel, Claudia und Hendrik anschaulich ergänzt wurde. Inwieweit sich Vereinsmitglieder nach diesen Erläuterungen zur Mitarbeit in den insgesamt drei Teilprojekten ermutigen lassen, wird die Zukunft zeigen; mitzubringen sind in jedem Fall viel guter Wille, Geduld und Einfühlungsvermögen, wobei Englischsprachkenntnisse sicherlich auch noch von Vorteil sind.


Nach der Jahreshauptversammlung ist vor der Vereinshymne, die den inoffiziellen Schlusspunkt der Veranstaltung gegen 22:00 Uhr setzte.

 


NEWS vom 22.06.2016/TG

Im letzten Jahr wurde dank der beantragten geheimen Wahlen bei den Vorstandsämtern und der langen Debatte über unser Spiellokal die normale Dauer einer Jahreshauptversammlung deutlich überschritten. In diesem Jahr wird es hoffentlich wieder - wie gewohnt - deutlich schneller gehen, so dass im Anschluss an die Versammlung wieder die Schachbretter benutzt werden können oder bei einem kühlen Getränk geplaudert werden kann.
 
Das Protokoll der Jahreshauptversammlung 2015 wird allen im E-Mail-Verteiler enthaltenen Mitgliedern vorab zugeschickt, wird aber natürlich auch am Freitag in Papierform vorliegen. Abschließend noch einmal die Einladung zur Jahreshauptversammlung im Bild:



.


Kontakt/Impressum

administration