"Philipp Neerforth gewinnt Langsamblitz Freitag der 13."

Mit 7,0/9 Punkten konnte der Potsdamer bei der siebenundzwanzigste Austragung des Turniers seine Konkurrenten hinter sich lassen.


Autor: Thorsten GroƟ



Mit 36 Teilnehmern war die Beteiligung an unserem Langsamblitzturnier (9 Runden Schweizer System mit 10 Minuten Bedenkzeit) diesmal etwas unterdurchschnittlich. Trotzdem war das Turnier sowohl in der Spitze mit zwei Titelträgern als auch in der Breite (11 Spieler mit DWZ 2000+) gewohnt stark besetzt.

Letzteres musste der als Nummer 2 gesetzt Dirk Paulsen (Lasker) gleich in Runde 1 erfahren, als er vom jungen WeDa-Spieler David Hörmann besiegt wurde. In Runde 5 verlor dann auch die Nummer 1 der Setzliste, GM Sergej Kalinitschew (Kreuzberg) gegen Hendrik Möller (WeDa), der nun gemeinsam mit dem Potsdamer Philipp Neerforth das Feld anführte. Nachdem Neerforth in Runde 7 gegen Kalinitschew unterlag, sah es sehr gut für Hendrik aus, der nun einen ganzen Punkt vor dem Feld lag.

Nach seinem schwachen Schlussspurt mit lediglich einem halben Punkt aus zwei Partien konnten dann aber doch noch Neerforth und Kalinitschew mit 7 Punkten und der besseren Buchholzwertung an ihm vorbeiziehen. Für Philipp Neerforth war es bereits der zweite Turniererfolg am Lietzensee. Mit einem halben Punkt Rückstand landete Franko Mahn (WeDa) auf dem vierten Rang, und konnte damit den letzten Hauptpreis erringen.

Die beiden Kategoriepreise gingen diesmal an Betriebsschachspieler. Sieger unter DWZ 2000 wurde Albert Metzger (SK Präsident), unter DWZ 1700 Rolf Bockelmann (BA Tempelhof). Den Sonderpreis für die beste Turnierleistung im Vergleich zur eigenen DWZ konnte der auf Rang 6 platzierte Dmitry Kostyuchenko (Kreuzberg) mit +137 erringen.

Für Eric Simon (Sfr Erbach) gab es auf Platz 13 eine Packung Schokopralinés. Außerdem wurde unter allen Siegern an Brett 13 ein Sachpreis verlost. Der Gewinner Yannick Kather (WeDa) entschied sich für das Buch „Die 7 Todsünden des Schachspiels“ und wird diese hoffentlich zukünftig vermeiden können.

Wir hoffen, dass es auch diesmal wieder allen Teilnehmern Spaß gemacht hat und freuen uns auf ein Wiedersehen am Freitag, den 13. Juni 2014!
 


Die Abschlusstabelle: "Freitag der 13.12.13"

Rang

Teilnehmer


Titel


TWZ


Att

Verein/Ort

 

S

 

 

R

 

 

V

 

Punkte

Buchh

SoBerg

1.

Neerforth,Philipp

 

2196

 

SC Empor Potsdam

6

2

1

7.0

53.5

39.75

2.

Kalinitschew,Sergej

GM

2366

 

SC Kreuzberg

6

2

1

7.0

52.0

39.25

3.

Möller,Hendrik

 

2184

 

SC Weisse Dame 

6

2

1

7.0

50.5

38.00

4.

Mahn,Franko

 

2099

 

SC Weisse Dame 

6

1

2

6.5

48.5

31.00

5.

Paulsen,Dirk

FM

2274

 

SG Lasker Steglitz

5

2

2

6.0

49.0

31.00

6.

Kostyuchenko,Dmitry

 

2016

 

SC Kreuzberg

6

0

3

6.0

48.0

28.00

7.

Ahlberg,Matthias

 

2103

 

SG Weißensee 49

6

0

3

6.0

43.5

27.00

8.

Barsch,Christoph

 

2018

 

SC Weisse Dame 

5

1

3

5.5

48.5

27.50

9.

Major,Vitalij

 

2138

 

SC Kreuzberg

5

1

3

5.5

45.0

25.50

10.

Metzger,Albert

 

1870

 

SK Präsident

5

1

3

5.5

39.5

20.50

11.

Bethe,Stephan

 

2096

 

SC Kreuzberg

5

0

4

5.0

47.5

22.50

12.

Greiser,Christian

 

1980

 

SC Weisse Dame 

5

0

4

5.0

44.5

19.50

13.

Simon,Eric,Dr.

 

1948

 

Sfr. Erbach

5

0

4

5.0

43.0

21.00

14.

Solhjou,Mohammed 

 

1919

 

SC Kreuzberg

5

0

4

5.0

42.0

20.00

15.

Oelmann,Henry

 

1954

 

SC Oranienburg

5

0

4

5.0

42.0

19.50

16.

Heerde,Thomas

 

1983

 

SC Weisse Dame 

4

2

3

5.0

42.0

19.00

17.

Fainstein,Vladimir

 

1700

 

ohne Verein

5

0

4

5.0

37.0

16.50

18.

Venske,Kai-Gerrit

 

2097

 

SC Weisse Dame 

4

1

4

4.5

45.5

21.00

19.

Kather,Yannick

 

1981

 

SC Weisse Dame 

4

1

4

4.5

44.5

19.00

20.

Schulz,Olaf

 

1980

 

SC Rotation Pankow

4

1

4

4.5

31.0

14.00

21.

Hörmann,David

 

1893

 

SC Weisse Dame 

4

0

5

4.0

44.0

17.50

22.

Böhne,Sebastian

 

1800

 

SC Weisse Dame 

3

2

4

4.0

41.5

15.00

23.

Molinaer,Victor

 

1500

 

ohne Verein

4

0

5

4.0

39.0

13.50

24.

Pelivan, Vjekoslav

 

1897

 

SK Präsident

4

0

5

4.0

36.0

13.50

25.

Bockelmann,Rolf

 

1678

 

BA Tempelhof

4

0

5

4.0

28.0

8.50

26.

Haseloff,Harald

 

1832

 

SG Lasker Steglitz

3

1

5

3.5

41.0

11.25

27.

Bobkin,Evgeny

 

1800

 

ohne Verein

3

1

5

3.5

38.0

12.25

28.

Hermann,Christian

 

1567

 

SC Weisse Dame 

3

1

5

3.5

32.0

9.25

29.

Scharkowski,Albrecht

 

1600

 

ohne Verein

3

1

5

3.5

30.0

7.00

30.

Kather,Vincent

 

1476

 

SC Weisse Dame 

3

1

5

3.5

29.5

8.25

31.

Wehr, Joachim

 

1500

 

ohne Verein

2

2

5

3.0

30.5

8.50

32.

Olaizola,Miguel

 

1679

 

SK Zehlendorf

2

1

6

2.5

41.0

10.25

33.

Schindler,Rudolf,

 

1757

*

SG Lasker Steglitz

2

1

5

2.5

37.0

7.25

34.

Zelanti,Markus

 

1401

 

Queer-Springer 

2

1

6

2.5

33.0

8.25

35.

Sieg,Christiane

 

1400

 

SC Weisse Dame 

2

0

7

2.0

31.0

2.50

36.

Balmert,Christian

 

1300

 

ohne Verein

1

1

7

1.5

29.5

4.00

 



Nachricht vom 13.12.2013:

Nachdem das Turnier im September wegen Terminschwierigkeiten mit dem WEISSE-DAME-Open leider ausfallen musste, wird es nun endlich im Dezember wieder ein Langsamblitzturnier (10 Minuten Bedenkzeit) geben. Trotz der vorweihnachtlichen Zeit wird es auf den Brettern vermutlich nicht allzu besinnlich zugehen, sondern es muss 9 Runden lang hart um die Punkte gekämpft werden.

Wie gewohnt, ist keine Voranmeldung nötig. Rechtzeitiges Erscheinen (bitte bis 18:45 Uhr) und 5 EUR Startgeld sichern die Teilnahme. Gegen 23 Uhr sollten erfahrungsgemäß alle Partien beendet sein und die Sieger feststehen.

Wer dieses Turnier verpassen sollte, hat gemäß des ewigen Turnierkalenders erst am Freitag, den 13. Juni 2014 wieder Gelegenheit daran teilzunehmen.

Alle Details finden sich entweder in dieser PDF-Datei oder im folgenden Text:




Offenes Langsamblitz-Turnier für Einzelspieler/-innen
 
„Freitag der 13.“
 
am 13.12.2013
 
 
Modus:
9 Runden Schweizer System
 
Bedenkzeit:
10 Minuten pro Spieler und Partie (FIDE-Blitzregeln)
 
Startgeld:
5 € (Barzahlung bei der Anmeldung)
 
Preisfonds:
50 € / 40 € / 30 € / 25 €
Sonderpreise:
je 25 € für DWZ < 2000, DWZ < 1700
sowie für die beste Turnierleistung im Verhältnis zur eigenen DWZ
und traditionell ein Überraschungspreis „Freitag der 13.“
­Preisverteilung nach Endrangliste (kein Hort-System), pro Spieler max. ein Preis
 
Zeitplan:
Anmeldung:         bis 18:45 Uhr
Spielbeginn:         ca. 19:00 Uhr
Preisverleihung:    ca. 23:00 Uhr
 
 
SC Weisse Dame e. V.
 
Nachbarschaftshaus am Lietzensee
Herbartstr. 25
14057 Berlin-Charlottenburg
 
– Getränke und ein kleiner Imbiss vor Ort erhältlich –





Kontakt/Impressum

administration